Unser Gehör

Das Gehör ist unsere erste Verbindung zur Welt. Es arbeitet Tag und Nacht. Es lehrt uns, Freude oder Ärger zu erkennen, lange bevor wir den Sinn der Worte kennen.

Bereits im Mutterleib hören wir Klänge und Geräusche. Die Stimmen der Familie sind uns bereits vor der Geburt vertraut, genauso wie der Klang und der Rhythmus der Muttersprache.

Im Laufe der ersten Lebensjahre bilden sich die Vernetzungen zwischen Ohr und Gehirn immer feiner aus. Hierzu sind die akustischen Reize der Umwelt Voraussetzung. Wir lernen die Bedeutung der Worte und Klänge, erkennen Sprachmuster. Schließlich beginnen wir selber zu sprechen, verstehen mehr Worte, können Musik von Sprache unterscheiden, die Richtung von Geräuschen orten, Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden.

Dies alles funktioniert so selbstverständlich, dass wir uns kaum Gedanken über den Wert dieses Sinnesorgans machen. Wenn das Gehör im Erwachsenalter beginnt nachzulassen, meist langsam und schleichend, ignorieren wir dies. Es kann ja nicht sein, was nicht sein darf.

Hörwelten Bremen ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 Hörwelten Bremen ist Mitglied im Qualitätsverband pro akustik Hörwelten Bremen ist Mitglied im Bremer Hörforum